expand

2012|2018

"Unsere Weissagungen sind niemals dazu da, dass sie eintreten –
sondern sie sind ein Wegweiser zur Veränderung. Jede Weissagung,
die eingetreten ist, ist eine Weissagung, die fehlschlug..."
Die Mayas

Aktuell
Vertrauen
Wer kennt das nicht? Ein guter Freund, jemand, den...
46 mal Weltuntergang – Prophezeiungen von 500 AD bis 2012 AD
Alle Daten sind Anno Domini. Es handelt sich hierbei...
Maya-Priester Carlos Barrios über den 21.12.2012
Here you will find the original speech text in...
Video zur Hopi-Prophezeiung mit deutscher Übersetzung
Das erste der folgenden drei Videos haben wir übersetzt....
Hopi-Prophezeiung von White Feather
Watch here the English version. Die folgende, sehr bekannte...

In dieser Rubrik stelle ich Weissagungen ein, die das so genannte Ende der Menschheit betreffen. Wobei das Ende nicht unbedingt als solches zu verstehen ist.  Denn da, wo ein Ende ist, ist auch ein Neuanfang.

Der Maya-Kalender geht am 21. Dezember 2012 zu Ende, ein neues Zeitalter fängt an. Was ist daran so schrecklich? Auch die Indianer haben Weissagungen, die sehr interessant sind. Man sollte so etwas nicht wörtlich sehen, wenn es heißt: „Das Ende unserer Zeit ist gekommen, wenn….“ Das Ende unserer Zeit ist der Beginn einer neuen Zeit. Da wir uns in unserer Evolution immer mehr verbessern, kann es auch nur besser werden in der „neuen Zeit“.

Also – Kopf hoch und bitte nicht in den Sand stecken. Keine Angst haben.  Angst ist eine Energie,  sie ist spürbar.  Die Quantenphysik hat da schon einiges entdeckt, was wissenschaftlich erklärbar ist. Vorstellungen, Gefühle – ihr spürt es genau, wenn ihr vielleicht einen Raum betretet. Das ist doch der beste Beweis. Und diese  Dinge sind nicht an Entfernungen gebunden. Menschen, die euch nahe stehen, spüren das. So weiß eine Mutter oft, wie es ihrem Kind gerade geht. Sie ist mit ihm verbunden. In einem weiteren Sinn kann man das auf die gesamte Menschheit übertragen. Wir sind alle miteinander verbunden. Angst dupliziert sich. Freude aber auch. Zuversicht. Alle positiven Gefühle.

Jetzt, zum Ende des Jahres haben viele Menschen Angst vor dem 21. Dezember 2012. Kannte vor fünf Jahren kaum jemand dieses Datum, so ist es inzwischen in aller Munde, dank der weltweiten Informationsflut. Aber leider wird man von der Presse alleine gelassen, man bekommt nur die Info: „Die Welt geht unter!“ Viele Menschen glauben es leider und haben Angst. Lasst euch bitte nicht auf dieses Gefühl ein.  Versucht einmal, euch ein Datum danach vorzustellen. Zum Beispiel den 1.1.2013. Seid ihr noch da? Geht es euch gut? Es gibt euch noch,  ihr werdet es sehen!

Was sagen die Mayas selbst zur Prophezeiung? 

♦ End

Schreibe einen Kommentar