expand

2012|2018

"Unsere Weissagungen sind niemals dazu da, dass sie eintreten –
sondern sie sind ein Wegweiser zur Veränderung. Jede Weissagung,
die eingetreten ist, ist eine Weissagung, die fehlschlug..."
Die Mayas

Aktuell
46 mal Weltuntergang – Prophezeiungen von 500 AD bis 2012 AD
Alle Daten sind Anno Domini. Es handelt sich hierbei...
Maya-Priester Carlos Barrios über den 21.12.2012
Here you will find the original speech text in...
Video zur Hopi-Prophezeiung mit deutscher Übersetzung
Das erste der folgenden drei Videos haben wir übersetzt....
Hopi-Prophezeiung von White Feather
Watch here the English version. Die folgende, sehr bekannte...

Here you will find the original speech text in English language.

Der Maya-Priester und studierte Ethnologe Carlos Barrios hielt im Jahr 2007 einen aufsehenderregenden Vortrag über die kommende Zeit, in der wir heute leben. Es geht ihm darum, insbesondere den Maya-Kalender richtig gedeutet zu wissen. Hierzu sagt er:

„Ethnologen besuchen die Tempel-Ruinenlesen die Inschriften und erfinden Geschichten über die Mayas. Aber sie deuten die Zeichen nicht richtig“ aber auch „Die prophezeiten Veränderungen werden erfolgen“, sagte er „doch unsere Einstellung und Handlungen bestimmen, wie hart oder wie milde sie werden.“

Allerdings wären die Ältesten der Mayas sehr verärgert, wenn man behaupten würde, dem Maya-Kalender könne man entnehmen, dass die Welt untergehen würde. Die Welt würde nicht untergehen, aber es fände eine Transformation statt. Niemand außerhalb der indigenen Völker könne das richtig interpretieren, denn alle anderen seien unwissend und würden nur eine Sensation aus dem Datum machen.

„Die Menschheit wird fort bestehen aber auf andere Art und Weise. Materielle Strukturen werden sich verändern. Dadurch haben wir die Möglichkeit, menschlicher zu sein.“ Wir leben in der wichtigsten Ära des Maya-Kalenders und der Prophezeiungen.“

Es sei die Zeit des Handelns gekommen. Viele machtvolle Seelen beider Seiten, der hellen und der dunklen, hätten sich derzeit inkarniert, um gegeneinander zu kämpfen.

„Wir leben in einer Welt der Polaritäten: Tag und Nacht, Mann und Frau, positiv und negativ. Licht und Dunkelheit brauchen einander. Sie bilden eine Balance. Jetzt ist die dunkle Seite sehr stark und sich genau darüber im Klaren, was sie will. Sie haben ihre Vision und ihre Prioritäten ganz klar vor Augen und auch ihre Hierarchie. Sie arbeiten auf vielfältige Weise daran, dass wir im Jahre 2012 nicht mehr in der Lage sein werden, uns mit der Spirale der „fünften Welt“ zu verbinden.“

Die dunkle Seite habe Angst vor einem Aufstieg, habe Angst vor der nächsten, höheren Ebene und würde alles daran tun, um den Materialismus zu stärken und diejenigen zu schwächen, die mit dem Licht arbeiten würden. Sie möchten keine Veränderung.

Es wäre nun wichtig, dass die lichtvolle Seite sich aus ihrer Zerstreuung befreit und in einem gemeinsamen Fokus daran arbeitet, dass am 21.12.2012 die Welt der fünften Sonne aufgehen kann. Es gäbe Hoffnung, wenn die Menschen des Lichtes zusammen kämen und sich auf irgendeine Art und Weise miteinander verbänden [dies geschieht seit einigen Jahren bereits weltweit].

In der nächsten Dimension gäbe es neben Erde, Luft, Feuer und Wasser noch ein fünftes Element: den Äther.  Äther repräsentiert die spirituelle Energie.  Das Element der fünften Sonne ist himmlischer Natur. Äther könnte die beiden Naturen von dunkel und hell verbinden und somit die Polarität aufheben. Genau das möchte die dunkle Seite nicht. Sie haben sich organisiert, um dies zu blockieren. Sie möchten das Gleichgewicht der Erde störöen und durcheinander bringen, um den Aufstieg der Erde in die fünfte Dimension zu verhindern.“

Um dies zu verhindern, müssten wir jetzt für Frieden und Balance sorgen, uns um die Erde kümmern, die uns Nahrung und Behausung gibt. Unser ganzes Selbst, unser Herz,  muss nun auf Einheit  ausgerichtet sein. Es sei nun an der Zeit, aufzuwachen und zu handeln. Jeder würde gebraucht werden. Wir wären nicht ohne Grund hier auf der Erde in dieser Zeit. Jeder habe eine wichtige Aufgabe zu erfüllen. Es wäre eine harte aber auch eine ganz besondere Zeit.

„Wir haben die Möglichkeit zu wachsen, aber wir müssen uns auf diesen besonderen Moment in der Geschichte vorbereiten.“

Jeder möchte sich jetzt auf seine eigene Tradition besinnen und auf sein Herz hören. Gut wäre es, einige Atemtechniken zu lernen.

„Wir leben in einer Welt der Energie. Eine wichtige Aufgabe in dieser Zeit ist, die Energie von jedem und allem wahrzunehmen – Menschen, Pflanzen, Tieren. Dies ist zunehmend wichtig, je mehr wir uns der Welt der fünften Sonne nähern, da es die Verbindung zum Element „Äther“ in sich trägt – der Ebene, auf der Energie lebt und sich bewegt.“

Wir sollen die Energie heiligen Plätze wieder aktivieren und Respekt der Erde zollen, die uns alles gibt.

„Die größte Weisheit ist Einfachheit.  Liebe, Respekt, Toleranz, Teilen, Dankbarkeit, Vergebung. Es ist nicht schwierig oder abgehoben. Das wahre Wissen ist frei zugängig. Es ist in deiner DNA festgeschrieben. Alles, was du brauchst, hast du bereits in dir. Große Lehrer haben das schon immer gesagt. Finde dein Herz, dann findest du auch deinen Weg.“

♦ End

Schreibe einen Kommentar