expand

2012|2018

"Unsere Weissagungen sind niemals dazu da, dass sie eintreten –
sondern sie sind ein Wegweiser zur Veränderung. Jede Weissagung,
die eingetreten ist, ist eine Weissagung, die fehlschlug..."
Die Mayas

Aktuell
46 mal Weltuntergang – Prophezeiungen von 500 AD bis 2012 AD
Alle Daten sind Anno Domini. Es handelt sich hierbei...
Maya-Priester Carlos Barrios über den 21.12.2012
Here you will find the original speech text in...
Video zur Hopi-Prophezeiung mit deutscher Übersetzung
Das erste der folgenden drei Videos haben wir übersetzt....
Hopi-Prophezeiung von White Feather
Watch here the English version. Die folgende, sehr bekannte...

Watch here the English version.

Die folgende, sehr bekannte Hopi-Prophezeiung wurde 1958 von Häuptling Weiße Feder weiter gegeben:

Ich bin Weiße Feder (White Feather), ein Hopi des  alten Bär Clans. Während meines langen Lebens bin ich durch dieses Land gereist, habe meine Brüder gesucht und von ihnen viele Dinge voller Weisheit gelernt. Ich bin dem heiligen Pfad meines Volkes gefolgt,  das die Wälder und viele Seen im Osten bewohnt, das Land, bedeckt mit Eis im Norden,  sowie die heiligen Steinaltare, die vor vielen Jahren von den Vätern meiner Brüder im Süden erbaut wurden. Von allen habe ich die Geschichten  aus der Vergangenheit gehört und auch die Prophezeiungen, die die Zukunft betreffen. Heute sind viele Prophezeiungen bereits Geschichte und nur wenige sind übrig, die auf die kommende Zeit verweisen.

Mein Volk wartet auf die Ankunft von Pahana, dem verlorenen Weißen Bruder (von den Sternen), so wie alle unsere Brüder in diesem Land. Er wird nicht sein wie der weiße Mann, den wir kennen, der grausaum und gierig ist. Uns wurde vor langer Zeit bereits sein Kommen vorhergesagt. Aber wir warten immer noch auf Pahana.“

Er wird die Symbole und das fehlende Stück der heiligen Tafel mit sich bringen, die nun im Gewahrsam der  Älteren (Elders) ist und die ihm gegeben wurden als er uns verließ. Sie werden ihn als den wahren weißen Bruder  (True White Brother) identifizieren.

Die vierte Welt wird bald enden und die fünfte Welt wird beginnen. Überall wissen das die Älteren. Die Zeichen haben sich im Laufe der Jahre erfüllt und nur wenige sind übrig.

Dies ist das erste Zeichen: Uns wurde vom Kommen der weißhäutigen Menschen berichtet. Anders als Pahana nahmen sie Land, das nicht ihres war und streckten ihre Feinde mit Donner (Gewehren) nieder.

Dies ist das zweite Zeichen:  Unser Land wird das Kommen von Rädern, die sich drehen, sehen, die gefüllt sind mit Stimmen. In seiner Jugend sah mein Vater diese Prophezeiung wahr werden, als die weißen Männer ihre Familie in Wagen durch die Prärie fuhren.

Dies ist das dritte Zeichen:  Ein fremdartiges Tier, das wie ein Buffalo aussieht aber lange Hörner besitzt, wird das Land in großer Zahl überrennen (Longhornrind).  Dies hat Weiße Feder mit seinen eigenen Augen gesehen – das Kommen des Viehs des weißen Mannes.

Dies ist das vierte Zeichen: Das Land wird durchzogen sein von Schlangen aus Eisen (Eisenbahnschienen).

Dies ist das fünfte Zeichen:  Das Land wird kreuz- und quer mit  einem riesigen Spinnennetz durchzogen sein (Elektrizitäts- sowie Telefonleitungen).

Dies ist das sechste Zeichen:  Das Land wird kreuz- und quer durchzogen sein mit Flüssen aus Stein, die sich in der Sonne spiegeln (Asphaltstraßen).

Damals noch nicht eingetreten sind folgende Prophezeiungen:

Dies ist das siebte Zeichen:  Du wirst hören, dass das Meer sich schwarz färbt und viele Lebewesen werden deshalb sterben (Ölteppiche).

Dies ist das achte Zeichen: Du wirst viele junge Menschen sehen, die ihr Haar so lang tragen wie mein Volk. Sie kommen und treffen sich mit den Stammesvölkern, um deren Weisheiten zu hören und um deren Art zu leben zu erfahren.

 Und dieses ist das neunte und letzte Zeichen: Du wirst von einer Wohnung am Himmel hören, über der Erde, die abstürzen und dabei zerbrechen wird.  Sie wird dabei aussehen, wie ein blauer Stern. Kurz danach werden die Zeremonien meines Volkes enden. [Anmerkung: Das neunte Zeichen wird als den Absturz der the U.S. Space Station Skylab definiert, die 1979 abgestürzt ist. Australische Augenzeugen berichteten, sie habe dabei blau ausgesehen. Inzwischen hatten wir aber noch einen weiteren Absturz, die Mir. .Die russische Raumstation stürzte am 23. März 2001 kontrolliert ab,  und am Himmel sah man blaue Punkte mit Schweif, wie Kometen sie haben. Eine weitere Deutung ergibt sich eventuell aus dem genauen Wortlaut der Prophezeiung: “ Wenn der blau Stern Kachina am Himmel erscheint, steigt die fünfte Welt empor. Dies wird der Tag der Reinigung sein.“ Der Hopi Name für den Sirus ist Blue Star Kachina. Da die Hopi glauben, dass sie von Raumschiffen errettet werden, könnten diese auch ‚das Haus am Himmel“ repräsentieren. Wobei noch nicht klar ist, was da abstürzen soll. Meiner Meinung nach handelt es sich beim neunten Zeichen immer noch um einen Absturz einer Raumstation. Hier das Original: „When the Blue Star Kachina makes its appearance in the heavens, the Fifth World will emerge“. This will be the Day of Purification. The Hopi name for the star Sirius is Blue Star Kachina. It will come when the Saquasohuh (Blue Star) Kachina dances in the plaza and removes its mask. According to Ancient Alien Theory The Blue Kachinas are aliens.]

Dies sind die Anzeichen für eine kommende große Zerstörung. Die Welt wird hin und her schaukeln. Der weiße Mann wird gegen andere Menschen in anderen Ländern kämpfen – mit denen, die das erste Licht der Weisheit besessen haben.  Es wird viele Säulen aus Rauch und Feuer geben, solche, die Weiße Feder nicht weit von hier in der Wüste gesehen hat. Viele sterben an Krankheiten. [Anmerkung: Haben wir das nicht bereits hinter uns oder sind mitten drin?] Diejenigen, die an den Orten leben, an denen mein Volk zuhause ist, werden überleben. Es wird viel wieder aufgebaut werden müssen. Und bald , sehr bald danach, wird Pahana zurück kommen. Er wird die Morgendämmerung der fünften Welt mit sich bringen. Er wird die Saat der Weisheit in ihre Herzen pflanzen. Jetzt bereits werden diese Saaten gepflanzt. Dies soll den Weg für die fünfte Welt ebnen.

Aber Weiße Feder wird das nicht erleben. Ich bin alt und werde sterben. Du wirst es vielleicht sehen. Bald.

Anmerkung : Wenn nach dem Glauben der Hopi Pahana (auch Bahana oder Bahanna) erscheint, dann werden die schlechten Menschen vernichtet werden und ein neues Zeitalter des Friedens wird beginnen. Die fünfte Welt wird etabliert werden.
Ich sehe hier eine Parallele zur Wiederkunft Christi, die von Christen in einem Zeitraum von zirka 2000 Jahren  ja auch erwartet wird, wobei man hier offenbar von Christi Geburt ausgegangen ist. Auch danach soll ja das 1000-jährige Friedensreich beginnen.
Und jetzt sind wir wieder beim Datum 21.12.2012: Der Übergang in die fünfte Dimension wird allgemein zu diesem Datum erwartet,  wenn Sonne, Erde und das Zentrum der Milchstraße in einer Linie stehen und somit ein kraftvoller Vortex entsteht. Es wird ein Zeitalter erwartet, in dem Krankheiten zur Vergangenheit gehören und in dem die Menschen sich ihres göttlichen Ursprungs allmählich bewusst werden. Es soll eine Welt sein, in der die Menschen erkennen, dass sie sich ihre Realität durch ihren freien Willen selbst erschaffen und daraus ihre Konsequenzen ziehen. Dies wird wohl ein Prozess sein und nicht von heute auf morgen geschehen! Was immer auch geschehen wird, es sieht ganz so aus, als dürfte man sich darauf freuen.
😉

Buchempfehlungen:

Das Buch der Hopi von Frank Waters, der väterlicherseits indianische Wurzeln hat, ist eines der ersten, in dem die Hopi ihr Schweigen brechen und von ihren Mythen, Legenden, ihrer Geschichte erzählen. Frank Waters berichtet, wie sie leben und denken und woran sie glauben. Dreißig Hopi Elders kommen in diesem Buch zu Wort. Sie berichten zum ersten Mal über lang geheim gehaltenes Wissen: Ihre Mythen, die Bedeutung ihrer Rituale, ihre Legenden,  ihre Prophezeiungen. Sie sprechen von einem notwendigen inneren Wandel, um den endgültigen Bruch von Kopf und Herz  von uns noch abzuwenden.
Frank Waters ist Jahrgang 1902. Die Erstauflage war bereits 1963. Wer es lieber im englischen Original lesen möchte, findet hier den Link.

 

 

Auch ein sehr empfehlenswertes Buch ist das von Gregg Braden, ich habe es sehr gern gelesen.  Hier ein Auszug:

Als ältestes uns bekanntes Manuskript dieser Art beginnt die Jesaja-Schriftrolle ihre Vision möglicher Zukünfte mit einer ausführlichen Schilderung einer Zeit weltweiter Zerstörung nie gekannten Ausmaßes. Jesaja schildert diesen ominösen Moment als eine Zeit, wo „der Erdkreis … verschmachtet und verwelkt“1 sein wird. Sein Blick in eine auch uns noch bevorstehende Zeit spiegelt recht exakt die Beschreibungen vieler Prophezeiungen anderer Traditionen, darunter die der Hopi- und Navajo-Indianer Nordamerikas sowie der Maya aus Mexiko und Guatemala. In den Strophen, die auf Jesajas Schilderung der Verwüstung folgen, verlagert sich seine Vision jedoch in einer drastischen Kehrtwendung auf ein Motiv des Friedens und der Heilung: „Denn es werden Wasser in der Wüste hervorbrechen und Ströme im dürren Lande. Und wo es zuvor trocken gewesen ist, sollen Teiche stehen, und wo es dürre gewesen ist, sollen Brunnquellen sein.“ Zusätzlich malt Jesaja aus: „Zu der Zeit werden die Tauben hören die Worte des Buches, und die Augen der Blinden werden aus Dunkel und Finsternis (heraus) sehen.“

♦ End

Schreibe einen Kommentar