expand

2012|2018

"Unsere Weissagungen sind niemals dazu da, dass sie eintreten –
sondern sie sind ein Wegweiser zur Veränderung. Jede Weissagung,
die eingetreten ist, ist eine Weissagung, die fehlschlug..."
Die Mayas

Aktuell
46 mal Weltuntergang – Prophezeiungen von 500 AD bis 2012 AD
Alle Daten sind Anno Domini. Es handelt sich hierbei...
Maya-Priester Carlos Barrios über den 21.12.2012
Here you will find the original speech text in...
Video zur Hopi-Prophezeiung mit deutscher Übersetzung
Das erste der folgenden drei Videos haben wir übersetzt....
Hopi-Prophezeiung von White Feather
Watch here the English version. Die folgende, sehr bekannte...

5 Jahren ago
Pressestimmen zum 21.12.2012

Weltuntergang am 21. Dezember 2012 befürchtet

Am 21. Dezember 2012 endet der Mayakalender. Manch einer fürchtet den Weltuntergang am 21.12.2012. Die Wissenschaft sieht dagegen neue Verschwörungstheorien und Internetgerüchte auf die Erde niederprasseln. Von Mark Stevenson … hier weiterlesen

* * *

Pope Benedict calls on faithful to ignore doomsday warnings

VATICAN CITY  – Pope Benedict XVI called on Christians Sunday not to heed doomsday warnings that the world will end on December 21. … hier weiterlesen

* * *

NASA klärt auf: Maya-Kalender beginnt nach dem 21.12. von vorne

Deutsche Wirtschafts Nachrichten  |  01.12.12, 00:45

Enttäuschung für alle Apokalyptiker: Die NASA hat mitgeteilt, dass es am 21.12. entgegen allen Erwartungen nicht zum Weltuntergang kommen wird. … hier weiterlesen

 * * *

WeltuntergangKatastrophenschutzminister muss Russen beruhigen

Von Frauke Lüpke-Narberhaus

Weltuntergang in Russland: Das Leben geht weiter, versprochen!

Fotos

Der Maya-Kalender endet, viele Russen erwarten deswegen auch gleich das Ende der Welt. Geschäfte sind leer gekauft, besonders beliebt sind Notfall-Ausrüstungen mit Wodka, Instant-Nudeln und Kondomen. Der Katastrophenschutzminister sucht das Volk zu entspannen.   …hier weiterlesen

* * *

Weltuntergangs-Experte Maarten Keulemans: „Mir machen die Maschinen Sorgen“

Von Maja K. Lender | Weltuntergang – Di., 4. Dez 2012 16:45 MEZ

Die Welt geht unter — so viel ist sicher! Die Frage ist nur: Wie? Wir haben mit dem niederländischen Wissenschaftsjournalisten, Buchautor („Exit Mundi — Die besten Weltuntergänge“) und Weltuntergangs-Experten Maarten Keulemans gesprochen und geklärt, wie wahrscheinlich ein Weltuntergang 2012 ist, was der Maya Kalender damit zu tun hat und warum das Universum wie immer das letzte Wort hat. … hier weiterlesen

* * *

Esoterik vs. WissenschaftWeltuntergang am 21.12.2012?

Montag, 02.02.2009, 06:17· von

Außerirdische, Erich von Däniken, Datum, Esoterik, Kalender, Maya, Nibiru, Weltuntergang

Visitmexico.comChichén Itzá, eine berühmte Maya-Fundstätte
In der esoterischen Szene ist der 21. Dezember 2012 ein ganz besonderes Datum – denn an diesem Tag endet der Maya-Kalender. Das bedeutet – all den kruden Theorien zum Trotz – gar nichts, erklärt die Wissenschaft. … hier weiterlesen 

[Persönliche Anmerkung: In diesem und auch anderen Artikeln heißt es, dass die Russen in Panik sind, weil keiner ihrer Hellseher über das Jahr 2012 hinaus etwas sieht. Ich persönlich sehe den Grund dafür nicht darin, dass es dann nichts mehr gibt, sondern darin, dass ihnen die Angst jeden Blick für die Realität versperrt. In meiner Welt jedenfalls existiert noch das Jahr 2013, die Welt ist nicht untergegangen. Ich hoffe allerdings sehr, dass die Menschen sich endlich ihrer wahren Werte besinnen. Angst muss nur der haben, der glaubt, das Leben ist zu Ende oder der befürchten muss, in ewiger Verdammnis zu leben. Beides ist unsinnig. Wenn es einen Gott gibt, dann hat er/sie/es sich bestimmt nicht solche Regeln ausgedacht, dessen bin ich mir sicher! Denn alle Schöpfung entwickelt sich zum Guten, Stillstand gibt es nicht, deshalb ist auch keine Hölle möglich, in der der Mensch auf ewig schmort. Wer allerdings auf Nummer Sicher gehen will, der sollte sein Leben so führen, wie es des Menschen würdig ist, seinen freien Willen nicht gegen andere richten, respektvoll mit der Schöpfung umgehen und nach Geboten leben, die weder ihn selbst noch andere verletzen. Eine Umkehr ist zu jedem Zeitpunkt möglich, das hat Jesus schon bewiesen, als er am Kreuz neben den beiden Verbrechern hing und einer davon im letzten Moment noch bekehrt wurde. 😉  ]

♦ End

Schreibe einen Kommentar